Lernen und Leisten

 

Die Schülerinnen und Schüler unserer Schule bekommen regelmäßig Rückmeldungen zu den von ihnen erbrachten Leistungen in den verschiedenen Fächern. Sie erhalten aber auch die Möglichkeit, ihre Leistungen und Lernerfolge selbst einzuschätzen. So können die Kinder einerseits lernen, sich selbst und ihr Leistungsvermögen richtig einzuschätzen, gleichzeitig können die Lehrkräfte die Kinder individuell und differenziert fördern.

Dabei sollen leistungsstarke Schüler ebenso gefördert werden wie Schüler mit Lerndefiziten oder Teilleistungsschwächen. Die Schülerinnen und Schüler unserer Schule erwerben im Laufe ihrer Grundschulzeit zunehmend die Fähigkeit, die eigenen Erfolge zu reflektieren sowie ihren Lernprozess selbstständig zu gestalten.

 

Was wir als „Leistung“ bezeichnen

Grundlage unserer Beurteilung sind zum einen alle mündlichen, praktischen und schriftlichen Beiträge in jedem Unterrichtsfach, die von den Kindern erbracht werden.

Dabei werden neben den Ergebnissen auch die Anstrengungen und Lernfortschritte in die Leistungsbewertung miteinbezogen. Diese werden während des Lernprozesses beobachtet und dokumentiert und bei der Leistungsbewertung berücksichtigt. Sowohl Einzel- als auch Gruppenleistungen sowie soziale Kompetenzen der Kinder fließen in unsere Leistungsbewertung mit ein.

 

Orientierung an Kompetenzen und Kompetenzerwartungen

Entsprechend dem in den Richtlinien ausgeführten Bildungs- und Erziehungsauftrag der Grundschule ist  im Unterricht nicht nur die Wissensvermittlung relevant. Darüber hinaus sollen übergreifende, prozessbezogene Kompetenzen entwickelt werden. Sie sind gegenüber den fachlichen, inhaltsbezogenen Kompetenzen als gleichwertig anzusehen.

 

Unterschieden werden dabei vier grundlegende Bereiche:

  • Wahrnehmen und Kommunizieren

  • Analysieren und Reflektieren

  • Strukturieren und Darstellen

  • Transferieren und Anwenden

 

In den Lehrplänen der jeweiligen Fächer sind verbindliche Kompetenzerwartungen formuliert, die auf der Ebene der prozess- und inhaltsbezogenen Kompetenzen

vereinbaren, welche Leistungen von den Schülerinnen und Schülern am Ende der

Schuleingangsphase sowie am Ende der Klasse 4 erwartet werden. Damit soll die

Basis für ein erfolgreiches Weiterlernen geschaffen werden. Indem wir das erreichte Kompetenzniveau überprüfen, haben wir die Möglichkeit, die Kinder frühzeitig in ihrer Lernentwicklung zu fördern und zu fordern.

Schule im grünen Winkel

Brandheide 94, Hamm

59071 Nordrhein-Westfalen

 

+49 2381 81077

© 2017 Schule Im Grünen Winkel. Proudly created with Wix.com